Unser Programm  
Was da kreucht und fleucht
Barbara Feuerbach
Herzlichen Glückwunsch, Barbara Feuerbach! – Mit der Ausstellung „Was da kreucht und fleucht“ feiern wir den 70. Geburtstag der Malerin Barbara Feuerbach. Mit ihrer „lebensbejahenden, frechen und sinnlichen Kunst mit einer handfesten Körperlichkeit“, wie die Künstlerin ihre Arbeiten selbst beschreibt, hat sie sich in der Frankfurter Kunstszene einen festen Platz erworben, von dem sie nicht mehr wegzudenken ist. Ihr Stil mit den charakteristischen Augen und dem modellierenden Licht ist unverkennbar, ihr Ideenreichtum immer aufs Neue überraschend. Man findet ihre Werke in zahlreichen Sammlungen internationaler Firmen. Ihre starken, eigenwilligen Frauenfiguren in zeitgenössischen, aber auch märchenhaften Situationen bringen den Betrachter zum heiteren Erstaunen und zum Schmunzeln. Ihre aktuellen Arbeiten führen in den Blumengarten, der ihr in Coronazeiten (neben dem Atelier) ein inspirierender Rückzugsort war und ist. Mit floralen Ornamenten und friedvollen Begegnungen gibt sie den Blick auf ein ungewöhnliches Paradiesgärtlein frei. Kinder, Mädchen, Frauen treffen auf phantastisch anmutende Wesen. Geben sie nur vor, allerlei Tiergestalt zu sein, oder steckt mehr dahinter? Auf jeden Fall ist auch die kleinste Heuschrecke, die den Betrachter neugierig fixiert, wichtig und ein selbstverständlicher Teil des Feuerbach‘schen Kosmos. Barbara Feuerbachs Liebe zum Detail und die gleichzeitige Opulenz der Darstellung sind nur dank ihres meisterhaften Umgangs mit dem Stilmittel der Komposition möglich. Ein weiterer bereichernder Faktor ist die Farbigkeit, die – in Schichten aufgebaut – oszillierend und raumgebend gestaltet.
  04.05. - 27.05.2022
Unverfügbar - Unumkehrbar
Karl Schleinkofer
Karl Schleinkofer ist ein Meister der abstrakten Zeichnung. Nicht am Anfang der Zeichnung (oft ausgehend von figürlichen Elementen) liegt die Last, sie wird spürbar am Ende des künstlerischen Prozesses, wenn es darum geht, das geschaffene Werk in seiner vollendeten Form zu erkennen, abzuschließen und loszulassen. Die Dichte des Lineaments, das da und dort Durchblicke gewährt, zeigt uns die Energie, die in diesen Bildern liegt. Wir können tief in sie eintauchen, und jeder findet für sich eine eigene Deutung, ein eigenes Narrativ. „Wir blicken in das Innenleben der Erscheinungen, in verborgene Schichten von Welt, in denen die ganze unauslotbare Metapher des Daseins schwingt.“ (Michael Semff) Und, was das Erstaunlichste ist: auch ohne die bunte Farbe wirken Schleinkofers Zeichnungen geradezu befreit und beschwingt!
  01.06. - 29.07.2022
Photo Basel 2022
Thomas Bredenfeld Kacper Kowalski Peter Schlör
Wir sind 2022 auf der Photo Basel mit den Künstlern Thomas Bredenfeld, Kacper Kowalski und Peter Schlör vertreten. Besuchen Sie uns.

14.-19. Juni 2022
Volkshaus Basel
Rebgasse 12-14
4058 Basel
Schweiz

„Die photo basel ist die erste und einzige internationale Kunstmesse der Schweiz, die sich der Kunst der Fotografie widmet. Die photo basel bringt Galerien aus der ganzen Welt in einem einzigartigen, authentischen Rahmen zusammen. Ob für Sammler, Besucher oder Käufer - die photo basel ist eine aktive Plattform, die den Dialog zwischen allen Akteuren der Fotografie-Community und darüber hinaus fördert.
  14.06. - 19.06.2022

Unser Programm  Frühere Ausstellungen  Unsere Künstler  
Impressum  Datenschutz  Kontakt